Vortrag: Braunschweig unter französischer Besatzung 1806-1813

Mittwoch, 1. Juni 2022

17:00 - 18:30 Uhr

Referent: Hans Kolmsee

1807 bis 1813 war das Herzogtum Braunschweig Bestandteil des Königreiches Westphalen, de facto stand es somit unter französischer Besatzung. Was die Herrschaft des Königs Jérôme für das Land und die Einwohner bedeutete und die weitreichenden Folgen werden in diesem Vortrag als Beispiel – aber auch gültig für alle anderen besetzten Gebiete – dargestellt. So war u. a. Blankenburg ein Distrikt (Verwaltungseinheit) zu dem u. a.auch der Bereich Wernigerode gehörte, im Departement der Saale im Königreich.