Neuigkeiten

4. Januar 2018

Neujahrskonzert im Großen Schloss

Am Donnerstag, 4. Januar 2018, gibt das Orchester des Nordharzer Städtebundtheaters im Großen Schloss Blankenburg ein Gastspiel. Intendant Johannes Rieger unterzeichnete kürzlich mit den Vertretern der Vereine „Blankenburg blüht auf“ und „Rettung Schloss Blankenburg“, Hanns-Michael Noll und André Gast, eine entsprechende Vereinbarung.

Als Extra werden außerdem Tänzerinnen der RM Balance Dance Company in Kooperation mit der Musicaldarstellerin und Tanzlehrerin Irina Hüfner auftreten.

Nach der Schlossweihnacht und den Silvesterkonzerten wollen die Vereine gemeinsam ein weiteres kulturelles Highlight setzen, was zum einen zum Denkmal Großes Schloss passt, aber auch seinem Ruf gerecht wird, so André Gast. „Wir wollen ein Bewusstsein dafür schaffen, das unser kleines Städtchen was zu bieten hat“ ergänzte Hanns-Michael Noll, der sich wünscht, dass es bei Erfolg eine Tradition wird.

Das Konzert steht unter dem Motto „Ehret die Frauen“ und beginnt um 19.30 Uhr. Auf dem Programm stehen Melodien unter anderem von Johann Strauß, Anton Rubinstein undJacques Offenbach.

Tickets gibt es bei alen bekannten Vorverkaufstellen des Nordharzer Städtebundtheaters wie zum Beispiel der Touristinformation Blankenburg sowie im Schlosshotel Blankenburg.

http://harztheater.de/neujahrskonzert

Bei der Unterzeichnung der Vereinbarung.
Bei der Unterzeichnung der Vereinbarung.

1. Januar 2018

Winterpause im Schloss

Die Winterpause im Großen Schloss hat begonnen. Wir freuen uns schon auf die neue Saison 2018. Ab März öffnen wir dann wieder regelmäßig unser Schlosstor für Besucher und es gibt jeden Samstag Führungen und natürlich hat auch unser Schloss-Café dann wieder geöffnet.

Bis dahin eine gute Zeit!

23. Dezember 2017

Öffnungszeiten über die Feiertage

Liebe Besucher,

das Große Schloss ist an den Weihnachtsfeiertagen vom 24. bis 26. Dezember 2017 geschlossen.

Am 30. Dezember 2017 finden keine Schlossführungen statt.

Das Schloss öffnet am 31. Dezember 2017 zum Silvesterkonzert ab ca. 14 Uhr.

Ab Januar starten wir dann in die Winterpause und freuen uns Sie ab März 2018 wieder zur Schlossführungssaison begrüßen zu können.

Wir wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start in das Jahr 2018!

Ihre Schlossretter

21. Dezember 2017

Weihnachtsbrief 2017

Liebe Freunde des Großen Schlosses Blankenburg, liebe Förderer und Mitglieder unseres Vereins Rettung Schloß Blankenburg e. V.,

immer wieder einmal werde ich aus unterschiedlichen Kreisen der Öffentlichkeit angesprochen, ob unsere Vereinsaktivitäten nicht eigentlich eine »Freizeitbeschäftigung« einer überschaubaren Enthusiastengruppe für Burgen- und Schlössergeschichte wären, nostalgisch verklärt und »aus der Zeit gefallen«, so daß doch eigentlich der hohe Kostenaufwand für die Sanierung des Schlosses anderswo sinnvoller und notwendiger genutzt werden könnte. Zugegeben, es fällt nicht schwer, je nach Interesse und Standpunkt des Betrachters, andere, gewichtige und ebenso notwendige Aufgaben zu benennen, die dringend förderungsbedürftig und notwendig zu unterstützen wären. Diese Tatsache bestätigen die ungeheuer vielzähligen und intensiv helfenden Stiftungen gerade auch in Deutschland.

Im allgemeinen stelle ich an die Zweifler und Kritiker (wobei ich jetzt einzig die ernstzunehmenden meine), ob sie für ihre Vorschläge bereit wären, ihre eigene »Freizeit« zu opfern, um Betreuung, Betrieb und Förderung zu betreiben und dazu für die Beschaffung der notwendigen Mittel alle Zeit und Kraft einzusetzen. Überwiegend endet an diesem Punkt die Diskussion, nicht zuletzt mit der Bemerkung, das sollten doch diejenigen tun, die sowieso nichts zu tun haben, man selbst könne das alles, was die Schloßfreunde machen zwar »locker« nebenbei erledigen, hätte jedoch Wichtigeres zu tun. Mit dieser Haltung und Einschätzung verbunden ist ganz offenbar eine völlige Unkenntnis oder zumindest erschreckende Fehleinschätzung oder Ignoranz, welche Leistung die aktiv handelnden Personen in Vorstand und den Arbeitskreisen mit Hilfe der Förderung der vielen Vereinsmitglieder und Unterstützer tatsächlich erbringen. Dabei gilt es besonders hervorzuheben, daß dies in allen Fällen als Ehrenamt geleistet wird. Für niemanden dieser fleißigen und emsigen Helferinnen und Helfer läßt sich das Paket der Arbeit zugunsten des Großen Schlosses Blankenburg mal »so nebenbei« um des Vergnügens willen erledigen. Die Bedeutung und Notwendigkeit des Einsatzes für unser Großes Schloß will ich an dieser Stelle nicht noch einmal ausführlich begründen, wer in Blankenburg hoch zum Schloß schaut, weiß sofort um was es uns geht.

In der allmählich ruhiger werdenden Vorweihnachtszeit und zum Jahreswechsel bietet sich eine wunderbar besinnliche Zeit und Gelegenheit für jeden, einmal ausführlich darüber nachzudenken, mit welcher Professionalität die Ehrenamtlichen unseres Vereins erhebliche Opfer zugunsten des Großen Schlosses bringen und warum eigentlich oftmals die Anerkennung gering ist oder sogar ausbleibt. Ihnen allen, den Ehrenamtlichen in ihren Ämtern, aber auch den Vereinsmitgliedern als »fördernden Helfern« möchte ich daher an dieser Stelle zum Jahreswechsel 2017/18 meine persönliche Anerkennung, aber ebenso meinen herzlichen Dank übermitteln in der Hoffnung, daß viele Schloßfreunde und Offizielle in Politik und Gesellschaft diese Zeilen lesen und sich diesem Dank anschließen mit der öffentlichen Anerkennung für die ehrenamtliche Arbeit zugunsten des Großen Schlosses und unseres Vereins.

Aber es ist ja nicht nur das »Kulturdenkmal Großes Schloß«, den braunschweigischen Geschichtsort im Land Sachsen-Anhalt, dessen Erhalt mit dieser Arbeit gefördert wird, es sind ja ebenso die Stadt Blankenburg und die gesamte nördliche Vorharzregion, die von diesem Engagement profitieren und das heißt, alle Menschen, die hier leben. Ein Rückblick in meinem diesjährigen – schon fast traditionellen – Weihnachtsbrief bestätigt beeindruckend das bisher Gesagte. Eine perfekt funktionierende Verwaltung durch die Großes Schloß- GmbH, erfolgreiche Gewinnung bedeutender Fördermittel – von Bund, Land und Stadt Blankenburg, aber auch der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, von Toto und Lotto sowie der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz bilanzieren ein herausragendes Jahr mit wichtigen Fortschritten bei den Baumaßnahmen und unsere Förderer konnten längst von der Bedeutung unseres Anliegens überzeugt werden. Ebenso hervorzuheben sind die Erfolge bei den touristischen und kulturellen Angeboten, die von Konzerten, Theateraufführungen, Ausstellungen und Vorträgen bis hin zu den Schloßführungen, Hochzeiten im Schloß und der liebevollen Gästebetreuung im Schloßcafé reichen. Ein besonderer Dank gilt hier der Geschäftsführung der GmbH und dem gesamten Team im Schloß, die sich unablässig und mit großem Erfolg vorbereitend und durchführend für die Arbeit am und für das Schloß einsetzen.

Vergangenes zu bewahren und Wissen um die Geschichte zu vermitteln, Gegenwärtiges lebendig zu gestalten und mit optimistischem Engagement Zukünftiges zu sichern, ist nur zu erreichen durch eine von Begeisterung getragenen Gemeinschaft und dies muß man immer wieder eindringlich betonen.

Einen »diplomatischen« Höhepunkt des Jahres möchte ich aber besonders in Erinnerung rufen. Am 29. August 2017 besuchte Ihre Exzellenz, Maria Victoria Morena Villuendas, die Botschafterin Spaniens, Blankenburg und das Große Schloß. Anlaß war neben politisch-touristischen Aspekten die Erinnerung an den 100. Geburtstag der ehemaligen griechischen Königin Friederike, die am 18. April 1919 in Blankenburg geboren worden war. Ihre Eltern waren Herzog Ernst August und Herzogin Victoria Luise. Friederike ist außerdem die Mutter der spanischen Königin Sophia und wir setzen große Hoffnung, auf diplomatischem Wege die Königin zu einem Besuch auf dem Großen Schloß gewinnen zu können. Bei ihrem ungewöhnlich langen Aufenthalt würdigte die Frau Botschafterin nicht nur die historischen Verbindungen zwischen Blankenburg und Spanien, sondern betonte die beachtliche Leistung und das hervorragende Engagement der Schloßfreunde für das Große Schloß.

Zum Abschluß möchte ich eine Veranstaltung nochmals besonders hervorheben: Längst Tradition geworden und wahrer Glanzpunkt zum Jahresabschluß ist die Schloßweihnacht. Ihre Strahlkraft geht weit über Blankenburg aus, in die Region und deren Nachbarschaft. Viele begeisterte Reaktionen habe ich dazu aus Halberstadt und Braunschweig, aus Magdeburg und Wolfenbüttel aber auch Bad Harzburg oder Goslar sowie Wolfsburg erhalten, einer Region, aus der Geschichte eng mit Blankenburg und unserem Großen Schloß verbunden fühlen. Dabei hat die prachtvolle Atmosphäre der Schloßweihnacht die Menschen ebenso emotional berührt und begeistert, wie das freundliche und hilfreiche Entgegenkommen aller Helferinnen und Helfer, vor und hinter den Kulissen.

In diesem Sinne erwies sich das zurückliegende Jahr neben allen Mühen, Lasten und schwierigen Aufgaben, die es zu bewältigen galt, zugleich als sehr positiv und motivierend für die nächsten Aufgaben, die auf uns zukommen. Alle Schloßfreunde, ob Förderer, Stifter, Sponsoren, Unterstützer oder Vereinsmitglieder dürfen stolz auf das Geleistete und seine Anerkennung sein. Ich wünsche uns allen, daß wir auch im neuen Jahr 2018 viele gemeinsame Freudentage für unser Großes Schloß Blankenburg erfahren können. Die Förderer bitte ich, uns weiter intensiv zu fördern, den Stiftern lege ich ans Herz, gehen Sie nicht stiften, sondern stiften Sie weiter, um die Grundlage zu schaffen, daß alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer im Jahr 2018 wieder viel zu helfen haben und dies ist die bedeutendste Anerkennung, die gegeben werden kann.

Wer aber noch nicht Mitglied im Verein Rettung Schloß Blankenburg e.V. ist sollte die ruhige Zeit zwischen den Jahren umgehend zur Anmeldung nutzen. Übrigens kann man eine Mitgliedschaft auch als Neujahrsgruß an Freunde oder Verwandte verschenken!

Allen Freunden aber des Großen Schlosses Blankenburg und allen Vereinsmitgliedern wünsche ich von Herzen Erfolg, Glück und Gesundheit für ein gutes Jahr 2018.

Ihr stets dankbarer

Prof. Dr. h.c. Gerd Biegel
Präsident des Vereins Rettung Schloss Blankenburg e.V.

Fotoblog

Hier sehen sie eine kleine Sammlung von Bildern vom Schlossgeschehen. Und Bilder sagen ja bekanntlich mehr als 1000 Worte, deshalb bleiben sie weitgehend unkommentiert.

Es werden hier immer nur die neusten Bilder angezeigt. Die vollständige Sammlung finden Sie auf  Flickr.

Neujahrskonzert 4. Januar 2018
Neujahrskonzert

Neujahrskonzert 4. Januar 2018
Neujahrskonzert

Neujahrskonzert 4. Januar 2018
Neujahrskonzert

Neujahrskonzert 4. Januar 2018
Neujahrskonzert

Neujahrskonzert 4. Januar 2018
Neujahrskonzert

Schlossweihnacht 2017 4. Dezember 2017
Schlossweihnacht 2017

Schlossweihnacht 2017 4. Dezember 2017
Schlossweihnacht 2017

Schlossweihnacht 2017 4. Dezember 2017
Schlossweihnacht 2017

Schlossweihnacht 2017 4. Dezember 2017
Schlossweihnacht 2017

Schlossweihnacht 2017 4. Dezember 2017
Schlossweihnacht 2017

Schlossweihnacht 2017 4. Dezember 2017
Schlossweihnacht 2017

Schlossweihnacht 2017 4. Dezember 2017
Schlossweihnacht 2017

Schlossweihnacht 2017 4. Dezember 2017
Schlossweihnacht 2017

Schlossweihnacht 2017 4. Dezember 2017
Schlossweihnacht 2017

Schlossweihnacht 2017 4. Dezember 2017
Schlossweihnacht 2017

Schlossweihnacht 2017 4. Dezember 2017
Schlossweihnacht 2017

Schlossweihnacht 2017 4. Dezember 2017
Schlossweihnacht 2017

Schlossweihnacht 2017 4. Dezember 2017
Schlossweihnacht 2017